SEO Tipp – Mehr Traffic durch On Page SEO an Bestandsartikeln

Try Market Samurai now for free!On Page SEO an Bestandsartikeln durchzuführen ist eine lohnenswerte Zeitinvestition, welche sich in einer deutlichen Steigerung des Traffics auszahlen kann.
Durch Optimierung von Beitragstitel, URL, Keywords, Content und der internen Verlinkung lässt sich das Ranking in den SERPs unmittelbar beeinflussen.

Wenn es auch nicht immer für die erste Position in den Google SERPs reicht, so wirkt sich selbst eine geringe Verbesserung des Rankings spürbar auf den Besucherstrom aus.

ON Page SEO – Die Vorgehensweise

Wie geht man nun am Besten vor? Ich schildere hier einfach einmal wie ich meinen Ablauf gestaltet habe. Zuerst gilt es, sich einen Beitrag auszuwählen, den man optimieren möchte. Hierzu hatte ich für den Anfang die TOP 10 meiner Beiträge ausgewählt. Die Beiträge habe ich gesichtet und zu den Themen eine Keyword Recherche sowie Analyse durchgeführt.

Das kann man mit dem Google Keyword Tool oder mit speziellen Softwarelösungen durchführen. Ich verwende hierfür die Software Market Samurai (Ref-Link), kostet einmalig 97 US$, die sich aber längst bezahlt gemacht haben. Außerdem beinhaltet die Software einige sehr gute weitere Funktionen, wie zum Beispiel ein Ranking Monitor und auch eine Mitbewerberanalyse 😉 .

Zurück zur Recherche. Hier gilt es passende Keywords zum Thema zu finden. Ein Mainkeyword hat man ja meist schon im Beitrag, also gilt es noch 1 bis 2 Longtail Keywords zu finden. Diese benötigt man, um den Beitrag dahingehend zu optimieren, dass man auch Traffic über die verschiedenen Keyword Kombinationen erhält.

  • Titel – Mainkeyword oder  Longtail Keyword im Titel unterbringen
  • URL – Keywords in die URL
  • Content – Auch hier gehören die Keywords in einer vertretbaren Dichte hinein. Lesbarkeit für den User beachten 😉
  • Textformatierung – Keywords in H2 Tags und strong im Content. Ist etwas umstritten, aber ich habe damit keine schlechten Erfahrungen gemacht. Außerdem ist eine Strukturierung für eine bessere Lesbarkeit sowieso empfehlenswert
  • Meta Keywords – auch hier sollte man die Keywords einfügen. Für Google zwar nicht relevant, aber für andere Suchmaschinen oft noch ein Kriterium
  • Meta Description – Google nimmt sie zwar nur nach Laune, aber um die Sache abzurunden erstelle ich sie trotzdem manuell mit meinen Keywords
  • Interne Verlinkung – Hat man weitere Beiträge im Bestand, die zum Thema passen, sollte man diese mit dem Keyword als Ankertext verlinken

Hat man all diese Schritte durchgeführt, heißt es abwarten und das Ranking der optimierten Beiträge im Auge behalten. Bei meinen OP SEO getunten Beiträgen hatte sich eine Änderung des Rankings nach etwa 3 bis 5 Tagen gezeigt.

On Page SEO – Was hat es mir gebracht?

Erfreulicherweise hat sich die Optimierung mehr als gelohnt. Der Stand heute sind geradezu erschreckende 80% Steigerung der Besuche gegenüber des Vormonats und der Trend hält weiter an. In Zahlen: Von 40.400 Besuchen auf 72.900. Anbei ein paar Screenshots aus Google Analytics und meinem Ranking Monitor.

Vergleich zum Vormonat
Vergleich Juli - August 2010

Vergleich Juli - August 2010

Ranking Monitor "iPhone PC Suite
Ranking Monitor "2 Girls 1 Cup"

Wie die Screenshots zeigen, zahlt sich ein wenig Optimierung mehr als aus. Bedenkt man, dass die Steigerung auf nur 10 optimierten Beiträgen beruht, ahnt man wie viel Potential in einem Blog mit mehreren Hundert Beiträgen steckt. Mein Market Samurai freut sich schon auf die nächsten Beiträge in meiner ToDo-Liste 🙂 .