myKIC Küchen-Informations-Center – Blogparade mit Gewinnspiel

Auch Küchen gehen mit der Zeit und sind im Informationszeitalter angekommen. Es geht quasi in Richtung papierlose Küche, was es in Büros wohl nie geben wird. Beate hat da schon ihre Erfahrungen gemacht und ihr Küchen-Informations-Center in ihrem Beitrag zum Küchen PC vorgestellt.

Mich persönlich hat das Gerät etwas überrascht. Es bietet doch einiges mehr an Möglichkeiten, als ich das erwartet hätte.

Gewinnchance auf das Küchen-Informations-Center

Nun hat Beate zum Küchen-Computer eine Blogparade am Start. Die Regeln im Detail dazu könnt ihr hier nachlesen. Thema der Blogparade: Was erwartet man von so einem Küchen-Computer, was sind wünschenswerte Features von so einem Ding? Wer teilnimmt hat damit auch die Chance ein Küchen-Informations-Center von myKIC im WErt von etwa 800 Euro zu gewinnen.

Was ich mir wünschen würde

Der Held am Herd bin ich zwar nicht, halte mich jedoch sehr häufig in der Küche auf. Gekocht wird bei uns von meiner Frau, aber bei der Vorbereitung sind die Kids und ich meist hilfreich zur Stelle. Die Küche ist also ein bis zweimal am Tag der Familientreffpunkt. Dabei erledige ich dann auch einen meiner Parts der häuslichen Pflichten. Einkaufsliste lautet das Schlagwort. Was fehlt und muss auf den Einkaufzettel für den nächsten Einkauf?

Interaktive Einkaufszettel und Rezepte

Da würde ich mir einen interaktiven Einkaufszettel wünschen. Einkaufszettel erstellen und nach dem Einkauf den zuvor erstellten Zettel wieder aufrufen. Einkäufe bestätigen, der Küchen-PC verpasst den Utensilien auf der Liste einen Zeitstempel und speichert sie so ab.

Das sollte dann das Kochen nach Rezepten erleichtern. Hierfür sollen sich Rezepte und Einkaufslisten vernetzen. Rufe ich ein Rezept auf, zeigt mir die Kiste an, wann ich welche Zutat gekauft habe. Ist hinter einer Zutat kein Datum zu sehen, wurde es bisher noch nicht eingekauft und kann auf die nächste Einkaufsliste. Liegt das Datum nur wenige Tage zurück, ist das Utensil wahrscheinlich noch im Schrank zu finden und eventuell kein Einkauf notwendig.

Rezeptvorschläge

Da der Küchencomputer somit einen kleinen Datenbestand hat, könnte man diesen auch für die Rezepte nutzen. Ich sage ihm also: Berücksichtige meine Einkäufe der letzten 5 Tage und schlage mir, basierend darauf, mögliche Hauptmahlzeiten vor. Das fände ich eine coole Sache. Damit könnte man auch die wohl am häufigsten gestellte Frage in einer Beziehung rasch beantworten: “Was soll ich heute kochen, Schatz?” ;-)

Diesen Artikel teilen

Über Majeres

Hallo lieber Besucher, hier bloggt Andreas, stolzer Saarländer, passionierter Motorradfahrer und Hobbyfotograf. +Andreas Majeres Kontakt: Facebook | Twitter | Google+ | YouTube | Weitere Artikel

5 Kommentare zu myKIC Küchen-Informations-Center – Blogparade mit Gewinnspiel

  1. Schön das du mitgemacht hast, dass freut mich sehr.
    Deine Idee mit den Rezept-Vorschlag gefällt mir richtig gut. So würde der Küchen Computer nicht nur die Frage nach den „Was koche ich heute“ schnell beantworten, sondern vielleicht auch bei einem Wochenspeiseplan behilflich sein.

    Grüße Beate

  2. Majeres // 29. Januar 2012 um 06:53 //

    @Beate: Freut mich, dass ihr so ein Teil raushaut. ;-)

    Wochenspeiseplan klingt gut. Das liesse sich noch erweitern. Hier sind meine 20 Leibspeisen, daraus baue mir den Speiseplan für die Woche. Oder, Samstags ist Experimentiertag, da will ich etwas völlig Neues kochen.

    Das wird ja zum Brainstorming hier. Wir sollten uns bei myKIC bewerben. ^^

  3. Schöner Beitrag und einige interessante Anregungen.
    Jetzt müssen wir noch fleissig Rezepte sammeln und in eine Datenbank bringen, dann
    können wir das in den ‘Angriff’ nehmen und anhand der vorhanden Lebensmittel ein oder
    mehrere Rezeptvorschläge generieren.
    Bewerbungen können an myKIC gesendet werden. :-)
    Ich drücke die Daumen.
    Grüße Manfred (myKIC)

  4. Majeres // 30. Januar 2012 um 18:17 //

    @Manfred: Freut mich, dass der Beitrag gefällt. :-)

    Dann mal los, Omas Rezeptbüchlein auskramen und in die Tasten gehauen. ^^

    Leider seid ihr mir ein wenig zu weit weg, sonst käme vielleicht tatsächlich ein Bewerbung meinerseits. Bin in Sachen Leitung des Ideenmanagments beruflich ausreichend vorbelastet. ;-)

  5. Ihr müßt weiter denken…
    Das Anforderungsprofil ist schon sehr gut. Aber… wenn ich ein Rezept eingebe und der Kühlschrank forscht nach, ob das da ist und es ist NICHT da, dann könnte er es doch gleich bestellen !
    Natürlich auf nur auf Wunsch und Nachfrage… :-) falls man doch nicht lieber selber gerade zum Supermarkt will.
    Und das am Besten bei einem örtlichen Geschäft sodass es sofort geliefert werden kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*