Abonnieren Spamrobots neuerdings Kommentare?

Seit etwa einer Woche bekomme ich täglich bis zu 20 E-Mails von meinem Server. Absender ist der freundliche „Mitarbeiter Mailer-Daemon“.

Hi. This is the qmail-send program at ****.de.
I’m afraid I wasn’t able to deliver your message to the following addresses.
This is a permanent error; I’ve given up. Sorry it didn’t work out.

Die Adressen die nicht erreicht wurden sind immer mit Zeichen- und Zahlenfolgen @hotmail.com. Es sind allem Anschein nach eindeutig Fakeadressen. Mir scheint es so, dass die Spamrobots doch tatsächlich die Abofunktion der Kommentare anwählen. Die ankommenden Mitteilungen meines Servers nerven mich mittlerweile unendlich.

Hat jemand von euch ähnliches beobachtet und / oder hat einen Vorschlag, wie ich dem einen Riegel vorschieben kann? Die Kommentarabos möchte ich natürlich aktiviert lassen und eine Captcha-Abfrage möchte ich auch nicht unbedingt installieren. Das wäre wenig komfortabel für echte Kommentatoren.

Blogstartup – Ich hebe den Vorhang

Sekt oder Selters lautet jetzt die Frage an euch. Ich bin soweit mit dem neuen Blog durch. Ein wenig Feinschliff wird bestimmt noch anfallen, aber das wird sich im Laufe der nächsten Tage erst herausstellen. Irgendwo wird es bestimmt noch ein Wehwehchen geben, das ich bisher nicht entdeckt habe.

Das Logo habe ich eben fertig bekommen, aber für einen Pokal wird es nicht reichen. Für den Anfang habe ich drei Beiträge erstellt, um das Theme ein wenig zu testen. Es ist im Magazine-Style gehalten und beinhaltet ein paar Funktionen zum Zuordnen der Beiträge. Mit sowas habe ich noch keine Erfahrung. Wenn ihr einen Blick auf das neue Projekt werft, bekommt bitte keinen Herzinfarkt. Es steht im totalen Gegensatz zu dem, was ihr von mir kennt. Das fängt beim Theme an und hört bei den Beiträgen auf. Aber jetzt will ich euch nicht länger hinhalten, hier entlang bitte.
PS: Eure Meinungen sind natürlich erwünscht.

Das neue Projekt – Update und Einblick

Der vergangene Tag ging etwas länger, genauer gesagt bis 23:30 Uhr, wo ich doch um diese Uhrzeit normalerweise schon längst schlafe. Das Aufsetzen der neuen WP-Installation hat länger gedauert als erwartet. Schuld war die Unverträglichkeit des Themes mit der deutschen WordPress-Version. Die Fehlersuche hat sehr lange gedauert und letztendlich habe ich die wp-config.php von deutsch auf englisch geändert, um die Fehlermeldung abzustellen. Jetzt redet mein Backend zwar englisch mit mir, aber was solls, ich kann damit leben.

Es bleibt jetzt noch ein wenig Überstzungsarbeit am Theme. Ist leider wieder alles in english 🙂 . Ein paar wichtige Plugins fehlen auch noch. Ich hätte nicht gedacht, dass die so viel Arbeit machen. Es ist schon etwas anderes, wenn man ein gutes Dutzend Plugins installieren und einstellen muss.

Das installierte Theme ist so richtig schön kitschig. Ganz bewusst habe ich eines in weichen Farben gewählt. Pink und babyblau überwiegen, ein wenig mehr und man bekäme Augenkrebs vom Betrachten. Mir gefällt es und ich denke, es passt sehr gut zu den Themen, die dort gepostet werden. Hier habt ihr mal einen kleinen Einblick in das gute Stück.

Achtung Augenkrebs!
Achtung Augenkrebs!

Ein passendes Logo möchte ich diese Woche auch noch anfertigen. Zum Glück habe ich mein Photoshopbuch parat, ohne das wäre ich verloren 😉 . Was mir noch fehlt sind weitere Quellen für den ganzen Promi und Star TammTamm. Vor allem braucht es für das Blog Fotos, bei solchen Themen sind sie das A und O. Wenn da jemand einen Tipp für mich hätte, wäre das schön. Die Fotos sollten natürlich frei verwendbar sein unter Angabe der Quelle. Mit Branding und Werbung darin wäre egal. Vorab schon einmal Danke für eure Tipps.

So, und jetzt werde ich weiter an dem Ding basteln :mrgreen: .

Schluss, aus und vorbei – ich blogge nicht mehr

In den letzten Tagen habe ich einiges an Feedback zu meinem Blog erhalten. Ein Feedback kam indirekt, andere Blogger wiederum haben mich direkt angesprochen. So hatte ich mit Ecki und Carsten ein paar nette Telefonate. Ecki gab mir durch die Blume zu verstehen, dass er mit einigen meiner Artikel nichts anfangen kann und Carsten winkte da schon mit dem Zaunpfahl. Bitte nicht falsch verstehen, dass waren keine Meckeranrufe! Ich telefoniere mit den Beiden sehr gerne und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern :mrgreen: . Ein Thema der Telefonate waren unter anderem auch die Trafficartikel, die ich während der letzten Wochen gepostet habe. Meine Stammleser können damit natürlich nicht wirklich etwas anfangen. Carsten gab mir den Tipp zu dem Plugin Stealth Publish. Damit lassen sich Artikel für Stammleser ausblenden. Sie erscheinen weder auf der Startseite des Blogs, noch im Feed. Das Plugin funktioniert bei mir leider nicht. Mein ganz normaler Artikel zu Blip, den ich gestern geschrieben hatte, erschien nicht im Feed.

Ergo werde ich nicht mehr bloggen – Entwarnung: Trafficartikel meine ich 😉 – zumindest nicht auf majeres.de. Ich will ja kein uneinsichtiger Dickschädel sein und euch vor den Kopf stossen. Da ich aber trotzdem Trafficartikel schreiben möchte, werde ich wohl eine Lösung anstreben, wie sie Alper beschrieben hat. Das will heissen, dass ich entweder eine neue Domain registrieren oder eine Subdomain anlegen werde. Für welche der beiden Lösungen ich mich entscheiden soll, weiss ich noch nicht. Wenn mir jemand da einen Tipp geben kann, welche Lösung die bessere ist, so bin ich ihm dankbar dafür. Einen passenden Domainnamen wüsste ich schon und die Domain ist auch noch zu haben.

Was wird es auf dem neuen Blog geben? Alles was gerne bei Suchmaschinen eingeben wird. Das neue Projekt wird eindeutig auf Suchmaschinentraffic ausgelegt sein und nicht auf Stammleser, da mache ich keinen Hehl draus. Themen werden Promis, Skandale, Klatsch, TV-Shows und alles andere sein, was aktuell sehr gefragt ist. Also im Grunde nur Mist, den kein Stammleser braucht. Wann ich genau damit starte, weiss ich auch noch nicht. Zur Zeit bin ich auf der Suche nach einem passenden Theme, wieder einmal 🙁 . Das war schon immer nervig und ist es immer noch. Wie es mit dem neuen Projekt voran geht, werdet ihr zwischendurch anhand kleiner Info-Updates erfahren.

So genug der Worte, ich denke das ist die beste Lösung, für euch, sowie für mich – ihr habt hier weiterhin den alten Majeres und ich kann mich auf dem neuen Projekt so richtig austoben (ohne Rücksicht auf Verluste 😉 ).

Blogentwicklung Januar & Februar 2009

Heute gibt es wie versprochen ein paar Zahlen zu meiner Blogentwicklung. Die Entwicklung stellt sich sehr positiv dar. Ein solch grosse Steigerung im Zeitraum eines Monats hatte ich nicht erwartet.

Auswertung der Besucher

Ein Dankeschön an meine Stammleser

Es ist an der Zeit mich einmal bei meinen Stammlesern zu bedanken. Wie wichtig Stammleser für ein Blog sind, möchte ich in diesem Beitrag mit aufzeigen. Denn ohne eure Unterstüzung hätte sich mein Blog mit Sicherheit nicht so gut entwickelt, wie es das zur Zeit tut. Ich werde hier in ungeordneter Reihenfolge eine kleine Lobrede à la Oscarverleihung an all diejenigen loslassen, die massgeblich an der guten Entwicklung, bewusst oder unbewusst, mitgewirkt haben.

Rio und Markus hatten immer gute Tipps was meine Schwachstellen php und phpMyAdmin betrifft. Damit können sie gerne fortfahren, da ich dort auch weiterhin grosse Defizite habe 😉 . Der Dr. Geeert, der mit all seinen Anleitungen dafür gesorgt hat, dass sich die Qualität meiner Fotos stark verbessert hat. Die sind zwar immer noch nicht perfekt, aber er wird sich bestimmt noch einige Male mit einem freundlichen „Hallo“ melden 🙂 . Ja und der Ecki, der mein Bloggerdasein so ziemlich von Anfang an begleitet und mir schon manchen nützlichen Tipp am Telefon gab. Crazy Girl darf ich natürlich auch nicht vergessen. In ihren meist sehr ausführlichen Kommentaren, gab sie mir sehr gute Tipps rund um SEO, die ich mir sonst umständlich ergooglen hätte müssen. Torsten gab mir einige Tipps zur Monetarisierung des Blogs. Über das Geld verdienen mit dem Blog mache ich zwar keine grossen Worte, aber Dank Torsten kommt mittlerweile schon ein brauchbarer Betrag zusammen. Und dann wäre da noch Matthias, er hat mit einem guten Tipp die Usability des Blogs verbessert und seine Tipps zur Trafficgenerierung waren Gold wert. Dem Carsten ein herzliches Dankeschön für die Warnung vor einer möglichen Abmahnung. Manchmal mache auch ich eine Dummheit 😳 .

Ein grosses Dankeschön geht natürlich auch an alle nicht erwähnten Kommentatoren. Ohne eure aktive Beteiligung wäre das Blog nur eine langweilige Ansammlung von Wörtern und Sätzen. Damit ihr auch wisst, wie sich das Blog entwickelt hat, wird es Anfang März ein Post mit einer kleinen statistischen Auswertung zu Besucherzahlen und so ’nem Kram geben.

In diesem Sinne, ich freue mich auf die nächsten Monate Jahre mit euch :mrgreen: .